Online Pfingstkonferenz 2020

Liebe Freunde,

wir sind sehr dankbar für ein besonderes Pfingstwochenende 2020. Nicht nur weil es unsere erste reine Konfernz war, sondern auch weil wir spüren wie Gott dabei ist etwas ganz neues vorzubereiten.
Was hast du erlebt und was hat dich an dieser Pfingstkonferenz besonders berührt? Schreib uns gerne über den Pfingst-Blog oder per E-Mail an gemeinde@dietaube.org.

Hast du eine Botschaft verpasst? Kein Problem – du kannst weiterhin alle Botschaften auf YouTube anschauen oder in unserem Shop als CD, MP3-CD oder auf einem Taube-USB-Stick bestellen.

Euer Taube Team

Mein Beitrag

Name *

E-Mail *

Titel des Beitrags *

Beitrag *

Bild

Ja * ich willige ein, dass die hier angegebenen personenbezogenen Daten im Rahmen der Datenschutzbestimmungen von „Die Taube e.V.“ gespeichert und verarbeitet werden.

* = Pflichtfelder


redaktion@dietaube.org

Gebetsarmee mit Pierrot Fey – täglich LIVE!

Liebe Freunde (Beter),

nach meiner Predigt am Sonntag den 3.5.2020 auf YOUTUBE (Sehen in die Zukunft) habe ich dem Herrn gesagt, dass ich das Feedback von den Menschen brauche, um zu wissen, was sie in ihrem Herzen haben. Jetzt nach wenigen Tagen bin ich total überwältigt von den vielen E-Mails und Anrufen, die ich bekommen habe. Es hat mich sehr ermutigt zu sehen, wie der Geist Gottes das Herz von vielen Betern geöffnet hat und ich ihre Sehnsucht (Gottes Sehnsucht) sehen konnte.

ES IST SOWEIT!  Am Donnerstagabend den 7.5.2020 haben wir gestartet

Wir werden jeden Abend eine Stunde Zeit haben, in der wir interaktiv miteinander beten. Die Botschaften werden am nächsten Tag nicht auf YouTube hochgeladen. Ich empfinde, dass es wichtig ist, dass wir alle zusammen um 21:00 Uhr vor dem Thron Gottes stehen und unsere Banner erheben.

Ich habe eine riesengroße Freude und bin voller Erwartung auf diese Abende, wie und was geschehen wird!

Ich weiß auch nicht viel mehr als du, aber ich weiß, dass der Heilige Geist, der prophetische Geist, in den Startlöchern stehen wird. Wir werden nicht für die kleinen persönlichen Anliegen von Menschen beten, sondern für Gottes Anliegen, für unsere Länder, für Österreich, Deutschland, die Schweiz, Frankreich und Israel sowie für alle Länder und Nationen, die Gott uns zeigen wird. Ich glaube, dass wir nicht wie Stadtspatzen beten werden, sondern wir werden wie die Adler beten. Ich spüre zurzeit diesen Aufwind Gottes, diesen Ruach, der uns ganz nach oben ziehen möchte, sodass wir die Sicht Gottes über die Situation bekommen und nicht den Blickwinkel der Medien in uns haben.

Ich freue mich mit dir, das zu erleben, was Gottes Plan für diese Zeit ist.

In Jesu Liebe Dein Pierrot   

PS: Wenn du das glaubst und du Menschen kennst, die dieses Anliegen auch haben, kannst du es ihnen gerne weitergeben.